Login:



Umfangreiche Informationen zu den verschiedenen Berufen.

 

Masseur und medizinischer Bademeister / Masseurin

Altenpflege

Ausbildungsberuf: Masseur und medizinischer Bademeister / Masseurin oder medizinische Bademeisterin

Ausbildungszeit: 2,5 Jahre in Berufsfachschulen, also fünf Semester mit Vollzeitausbildung

Schulische Voraussetzungen: Hauptschulabschluss oder Berufsausbildung mit gutem Abschluss, Vollendung des 16. Lebensjahres.

Besondere Voraussetzungen: gute körperliche Fitness, Sensibilität beim Arbeiten, Freude am Umgang mit Menschen, Kontaktfreudigkeit, Einfühlungsvermögen, gepflegtes Äußeres, Bereitschaft zur Weiterbildung

Die Tätigkeiten
Masseur und medizinischer Bademeister oder Masseurin oder medizinische Bademeisterin ist ein so genannter nichtärztlicher Heilberuf. Sie unterstützen Ärzte nach deren Verordnung und Anweisung für Therapien in physiotherapeutischen Praxen, Gesundheitszentren, Krankenhäusern oder Altenheimen. Ein wichtiges Einsatzgebiet ist auch der ambulante Pflegedienst in den Wohnungen der Patienten. Ein Führerschein ist deshalb notwendig.

Die Ausbildung
Die Ausbildung ausschließlich zum Masseur gibt es nicht mehr. Sie erstreckt sich jetzt auf das gesamte Feld der physikalischen Therapie, wozu auch Anwendungen im Bäderbereich gehören. Hierzu gehören Wärme und Wasser sowie Kälte, Licht und mechanische Kräfte, beispielsweise Kneipp-Anwendungen und Packungen sowie medizinische Bäder.

Die Ausbildung ist sehr umfangreich. Vorgeschrieben ist eine Unterrichtsdauer von mindestens 2230 Stunden im praktischen und theoretischen Bereich. Zusätzlich noch das sechsmonatige Anerkennungspraktikum in einer medizinischen Einrichtung mit der Befugnis zur Ausbildung von Praktikanten. Die Inhalte der Ausbildung umfassen Physiologie, Krankheitslehre, Erste Hilfe, Anatomie, Psychologie, Reflexzonen-Therapie, alle Formen der Massage-Therapie, Bewegungstechniken, Verfahren der Bäderheilkunde, physikalische und physiologische Grundlagen der Elektro-, Licht- und Strahlen-Therapie, Hydro-, Balneo-, Thermo- und Inhalations-Therapie.

Der Abschluss
Nach Bestehen der schriftlichen, mündlichen und praktischen staatlichen Prüfungen folgt ein Anerkennungspraktikum. Danach kann man einen Antrag auf die staatlich geschützte Berufsbezeichnung „Masseur/in und medizinische/r Bademeister/in“ führen.

Weiterbildung
Im Angebot zur Weiterbildung nach der Ausbildung gehören: Kurse über manuelle Lymphdrainage, Rückenschule, Chiro-Gymnastik, spezielle Elektrotherapieverfahren, Dehnungs- und Entspannungstechniken. Es besteht auch die Möglichkeit zur Weiterbildung zum Physiotherapeuten oder zur Physiotherapeutin oder zur Lehrkraft für Massage an speziellen Schulen.
 Berufen.

Gesundheit und Pflege Berufe:

Image Informationen zu den Berufen
Jeder Beruf bzw. Berufszweig erfordert verschiedene Qualifikationen. Wir möchten Ihnen die verschiedenen Berufe vorstellen.

Bewerbung:

ImageMit der richtigen Bewerbung...
... kann man punkten. Befolgen Sie wichtige Tipps, damit es klappt.

Online BewerbungOnline bewerben
Immer mehr im Trend: Die Online Bewerbung.
Wichtige Tipps und Tricks.

Image Haushalts- und Pflegepersonal
Krankheit, Haushalt und Kinderbetreung erfordern eine Arbeitskraft. Haushaltspersonal auf EU Ebene.

PersonalBoard
Informationen zu den Berufen