Login:



Umfangreiche Informationen zu den verschiedenen Berufen.

 

Rettungssanitäter / Rettungssanitäterin

Altenpflege

Ausbildungsberuf: Rettungssanitäter / Rettungssanitäterin

Schulische Voraussetzungen
Hauptschulabschluss und ein Erste-Hilfe-Kurs

Besondere Voraussetzungen
Körperliche und geistige Fitness, hohes Verantwortungsbewusstsein, Führerschein, höchste Belastungsfähigkeit im psychischen und physischen Bereich, Einfühlungsvermögen, schnelle Auffassungsgabe.

Ausbildungsdauer
In der Regel dauert die Ausbildung zwischen drei und fünf Monaten, es müssen aber insgesamt 520 Stunden sein. Die Ausbildung ist in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich geregelt, sie wird an unterschiedlichen Bildungseinrichtungen durchgeführt, sie kann auch durch den Lehrgangsträger individuell geregelt werden. Einheitlich ist jedoch, dass der theoretischen Ausbildung in einer Klinik oder einer Rettungswache ein Praktikum folgen muss.

Inhalte der theoretischen Ausbildung
Notfallversorgung, Rauschzustände und Krampfanfälle, Wiederbelebungsmaßnahmen, Behandlung von Blutungen, Injektionen und Infusionen, Unterkühlung, Strom- und Hitzschlag, Infektionskrankheiten, Anatomie und Physiologie, Schockzustände, Versorgung von Gefäßverschlüssen,
Frühgeburten und Säuglinge, Arzneimittel in der Notfallmedizin, Organisation des Rettungsdienstes und Rechtsgrundlagen im Rettungsdienst.

Inhalte des Praktikums
Handhabung des Sprechfunks und Feuerlöschern, den Ablauf von Einsätzen, Desinfektion und Reinigung von Einsatzfahrzeugen. Fahren mit Blaulicht und Martinshorn unterliegen sehr strengen Voraussetzungen, die Rettungssanitäter beachten müssen. Dies nimmt während des Praktikums einen breiten Raum ein.

Tätigkeiten
Bei Verkehrsunfällen, bei Betriebsunfällen oder in Privatwohnungen müssen Rettungssanitäter und Rettungssanitäterinnen immer schnell am Einsatzort sein und sich sofort ein Bild über Art und Ausmaß von Verletzungen oder Erkrankungen machen und Erste Hilfe leisten können, dem Notarzt assistieren, gegebenenfalls Kollegen oder Angehörige beruhigen.

Um immer für einen Einsatz bereit zu sein, trägt der Rettungssanitäter oder die Rettungssanitäterin die Verantwortung für die Einsatzfähigkeit von Geräten, Materialien und das gesamte Einsatzfahrzeug. Sie überprüfen den Bestand und die Vollständigkeit aller Medikamente im Fahrzeug, fahren verantwortungsbewusst die Patienten und Patientinnen mit dem Einsatzfahrzeug, führen notwendige medizinische Maßnahmen während des Transports durch, überwachen die so genannten Vitalfunktionen, nehmen Einsatzaufträge entgegen und bereiten Transporte vor. Sie müssen auch auch in der Lage sein, Einsätze zu disponieren, und sehr wichtig, sie sind ebenfalls für eine perfekte Sauberkeit des Fahrzeugs verantwortlich und müssen deshalb auch wissen, wie und mit welchen Mitteln man desinfiziert. Das erstellen von so genannten Verlaufsdokumentationen auf Protokollen gehört ebenfalls zu den Tätigkeiten eines Rettungssanitäters oder einer Rettungssanitäterin.

Arbeitgeber und Bezahlung
Klassisch ist die Arbeit natürlich bei Krankentransport- und Rettungsdiensten, beispielsweise „Rotes Kreuz“, „Malteser Hilfswerk“ oder „Arbeiter-Samariterbund“, aber auch bei der Feuerwehr, auf Flughäfen und in Großbetrieben. Die Berufsaussichten sind sehr gut, da speziell der Bedarf gut ausgebildeter Rettungssanitäters oder einer Rettungssanitäterin ansteigen wird. Die Bezahlung ist allerdings nicht überragend, aber die Arbeitsplätze sind sicher.

Schlussbemerkung
Rettungssanitäter müssen sehr belastbar sein und mit extremen Situationen umgehen können. Beispielsweise bei schweren Verkehrsunfällen, Bränden ist der Anblick der Verletzten eine große Herausforderung an die Psyche. Und noch stärker, wenn Kinder betroffen sind. Diese Voraussetzung kann nicht jeder mitbringen. Man muss sich dessen bewusst sein, bevor man sich für diesen Beruf entscheidet. Zwar werden Helfer nach schlimmen Einsätzen auch psychologisch betreut, aber mit der jeweiligen Situation umzugehen, die richtigen Entscheidungen zu treffen, dies erfordert eine große psychische Stabilität.




 

Gesundheit und Pflege Berufe:

Image Informationen zu den Berufen
Jeder Beruf bzw. Berufszweig erfordert verschiedene Qualifikationen. Wir möchten Ihnen die verschiedenen Berufe vorstellen.

Bewerbung:

ImageMit der richtigen Bewerbung...
... kann man punkten. Befolgen Sie wichtige Tipps, damit es klappt.

Online BewerbungOnline bewerben
Immer mehr im Trend: Die Online Bewerbung.
Wichtige Tipps und Tricks.

Image Haushalts- und Pflegepersonal
Krankheit, Haushalt und Kinderbetreung erfordern eine Arbeitskraft. Haushaltspersonal auf EU Ebene.

PersonalBoard
Informationen zu den Berufen